und
14
Spenden bisher
9.544 €
fehlen noch
Jetzt spendenDu hast einen Gutschein?

Du erhältst eine Spendenbescheinigung vom Spendenempfänger betterplace (gut.org gAG).

100 % werden weitergespendet

Krankenhaus / Akutfall:
Bereits im Krankenhaus beginnen wir unsere Trauerbegleitung. Die Eltern können uns über einen Notfallbutton auf unserer Homepage kontaktieren und Ihren Verlust mitteilen. Dieser abgegebene Notruf erreicht unser Notfallteam. Zwei Personen aus unserem Team besuchen die Eltern im Krankenhaus und versuchen in diesem schwierigen Moment beizustehen. Sie haben die Aufgabe die betroffenen Eltern umfassend zu informieren (Bestattung, gesetzliche Regelungen, Ansprechpartner, …), selbstgenähte Kleidung für das Sternenkind mitzubringen und Erinnerungen an das verstorbene Kind zu schaffen. Sie rufen die Fotografen von „Dein Sternenkind“ für professionelle Fotos und fertigen 3d-Abdrücke von Händen und Füßen an. Des Weiteren wird eine Memory-Box mit selbstgebastelten Erinnerungsstücken ausgehändigt. All dies passiert aber nur auf speziellen Wunsch der Eltern. Sie können diesen letzten Moment nach ihren Wünschen gestalten. Uns ist es wichtig bei der Begleitung genau zuzuhören, um den Eltern einen würdevollen Abschied zu ermöglichen und schöne Erinnerungen an ihr Kind zu schaffen.


Selbsthilfegruppe / Gesprächskreis:
Wir möchten Betroffenen ermöglichen Erfahrungen auszutauschen und helfen die Trauer untereinander zu verarbeiten. Hierzu veranstalten wir monatliche Treffen für den persönlichen Kontakt in Schwarzenholz sowie in Gries, ggf. bei Bedarf noch an weiteren Orten. Wir sorgen für die Möglichkeit des Austauschs, machen Projekte mit den Teilnehmern, basteln Andenken, eruieren gewünschte Themen gemeinsam, bieten Halt, bilden uns im Bereich
 Trauerbegleitung fort und vieles mehr. Die genauen Termine werden auf unserer Homepage und bei Facebook rechtzeitig veröffentlicht. Darüber hinaus verwalten wir eine Facebookgruppe über die ein Austausch mit vielen
 Betroffenen direkt stattfinden kann. 


Für die kostenfreie Weiterführung des Projektes SternenEltern Saarland benötigen wir finanzielle Unterstützung. 

Alltäglich fallen Kosten für die Beschaffung von Materialien für das Basteln der Erinnerungsstücke und das Nähen der Kleidung an. Wir müssen die Miete für unsere Vereinsräumlichkeiten begleichen, in welchen unsere Gesprächskreise und unsere Vereinstätigkeiten stattfinden. 

Wir wollen zudem unsere Öffentlichkeitsarbeit intensivieren, um in allen Krankenhäusern und bei allen Frauenärzten präsent zu sein, damit die Information über unsere Vereinsarbeit da vorliegt, wo der Tod des Kindes festgestellt wird. Unser Ziel ist es, alle Betroffenen im Saarland erreichen zu können. Dafür werden für die Krankenhäuser Infomappen mit allen wichtigen Informationen erstellt und Flyer verteilt. Wir wollen auch Eltern erreichen können, die keine persönliche Betreuung wünschen.

Projektort: Saarwellingen, Deutschland

Ansprechpartner:

S. Kern

Hat dich dieses Projekt überzeugt?

Jetzt helfen und spenden